Categories Menu

Gepostet by on Jun 5, 2013 | 6 Kommentare

Wohin mit meinen Daten auf der Weltreise? – 4 Dienste für gratis Online-Speicher

Wohin mit meinen Daten auf der Weltreise? – 4 Dienste für gratis Online-Speicher

Ihr geht auf Weltreise und fragt euch, wie ihr Daten am besten speichern könnt, sodass ihr von überall Zugriff darauf habt? In diesem Artikel möchte ich euch vier Dienste vorstellen, die ich selbst nutze und die gratis Speicher für eure Dokumente und Bilder anbieten.

Dropbox

Mit Dropbox stehen euch 2GB Online Speicher kostenlos zur Verfügung. Dropbox ist ein Online-Speicher, der sich automatisch mit einem Ordner auf eurem Notebook oder Netbook synchronisiert. Jede Datei, die im Dropbox-Ordner gespeichert wird, wird automatisch in den Online-Speicher hochgeladen. Und nicht nur da; auch Änderungen an Dateien werden von der Dropbox automatisch syncchronisiert.  Den Synchronisierungsprozess müsst ihr nicht manuell anstoßen. Sobald ihr online seid, werden die Dateien synchronisiert. Wenn ihr also ein eigenes Notebook auf eure Weltreise mitnehmen möchtet, habt ihr jederzeit Zugriff auf Eure Daten. Sowohl online, als auch offline. Ihr könnt die Dropbox auch auf mehren Endgeräten installieren. Die Dateien werden zwischen allen diesen Geräten synchronsiert. So könnt ihr Daten zuhause auf eurem Desktop-Rechner, auf eurem Notebook oder eurem Tablet haben

Dropbox bietet in der kostenlosen Version 2GB Speicher an. Wer mehr haben Speicher haben möchte, kann Dropbox entweder Freunden empfehlen (500MB für jede erfolgreiche Empfehlung) oder zahlt für 100GB 9,99$ im Monat, für 200 GB 19,99$ und für 500GB 49,99$.

Vorteile

  • Daten werden automatisch hochgeladen
  • Änderungen an Dateien werden automatisch synchronisiert
  • Dropbox kann auf mehreren Endgeräten installiert werden
  • Daten können mit anderen Dropbox-Nutzern geteilt werden
  • Daten können auch mit Nicht-Dropbox-Nutzern über Links geteilt werden
  • Über App auch Zugriff auf Tablet und Smartphone

Nachteile

  • Nur 2GB kostenloser Speicher
  • größerer Speicherplatz verhältnismäßig teuer
  • keine Möglichkeit Daten online zu bearbeiten  

Wenn ihr euch über diesen Link bei Dropbox anmeldet, bekommt ihr  500MB extra Speicherplatz und könnt also schon mit 2,5GB kostenlosem Speicherplatz starten.

 

Google Drive

Google Drive ist der Online-Speicher von Google und bietet 5GB kostenlosen Speicher. Wie bei Dropbox könnt ihr hier auch einen Ordner anlegen, in den die Dateien gespeichert werden. Neue Dateien und Änderungen werden automatisch mit dem Online-Speicher synchronisiert. In Verbindung mit Google Docs wird Google Drive noch mächtiger. Denn ihr könnt Dateien auch online im Webbrowser Dateien erstellen und bearbeiten. Für die Erstellung von Texten und einfachen Tabellen ist Google Docs ausreichend.

In KOmbination mit Google Mail und Google + Fotos kommt ihr bei Google auf 15GB kostenlosen Speicher. Wenn ihr mehr Speicher haben möchtet, müsst ihr zahlen. Die Preise bewegen sich im Bereich von 4,99$ pro Monat für 100GB und 19,99$ für 400 GB. Damit ist Google Drive günstiger als Dropbox.

Vorteile

  • bis zu 15GB kostenloser Speicherplatz
  • Automatische Synchronisierung
  • Dateien können auch online über Webbrowser bearbeitet werden (auch auf Smartphone und Tablet)
  • Dateien können in Verbindung mit Google mail direkt aus dem Online-Speicher versendet bzw. dort gespeichert werden
  • Über App auch Zugriff auf Tablet und Smartphone

Nachteile

– Vielleicht: man wird noch transparenter für Google (?)

Hier gehts zu Google Drive

finalfolder

Finalfolder ist ein Online-Speicher, den man hauptsächlich zur Archivierung verwenden kann z.B. für Scans und Kopien eurer Reiseunterlagen. Es gibt keine automatische Synchronisierung mit der lokalen Festplatte eures Notebooks. Dafür habt ihr aber die Möglichkeit, Dateien einfach per Email an eine vorgegebene Mailadresse zu senden. Die Datei wird dann automatisch in finalfolder gespreichert. Das ist besonders dann praktisch, wenn ihr eine Datei per Mail erhaltet, aber die Datei nicht erst herunterladen möchtet oder könnt, weil ihr im Internetcafe oder nur mobil online seid.

Vorteile

  • Dateien können auch per Mail an finalfolder versendet und gespeichert werden
  • gut zur Archivierung

Nachteile

  • keine Synchronisierung mit lokaler Festplatte
  • eher unbekanntes Unternehmen – was passiert mit den Daten, wenn das Unternehmen nicht mehr existiert?

Hier gehts zu finalfolder

flickr

flickr ist der bekannte Bilder-Dienst von Yahoo. flickt bietet mittlerweile 1000 GB (!!!) kostenlosen Speicher für eure Bilder. Das reicht für mehr als eine halbe Millionen Fotos. Wenn nicht gerade Profifotografen seid, sollte das für die Bilder mehrerer  Weltreisen reichen. Als Bilderdienst bietet flickr viele Möglichkeiten eure Bilder mit anderen über Links oder soziale Netzwerke zu teilen. Flickr kann auch als Bildserver dienen, und die Bilder zum Beispiel in ein Reiseblog eingebunden werden.

Vorteile

  • 1000GB kostenloser Speicher
  • Über App auch Zugriff auf Tablet und Smartphone

Nachteile

  • Nur für Bilder
  • Yahoo-ID wird für Anmeldung  benötigt

Hier geths zu flickr

Welche Dienste nutz ihr? Welche könnt ihr empfehlen?

Foto: © Neyron Photo – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Robin

Ich heiße Robin und liebe es, die Welt zu bereisen. Mittlerweile habe ich mehr als 50 Länder bereist und möchte meine Erfahrungen und Eindrücke in diesem Blog wiedergeben. Außerdem gebe ich Tipps zur Planung und Organisation von Weltreisen.

6 Kommentare

    • Hallo Martin,
      das kenn ich noch nicht. Erzähl mal 😉

  1. Ich hätte noch eine kleine Ergänzung – denn meine Favoriten (neben Flickr) fehlen: SugarSync und Amazon S3.
    Bei SugarSync gibt es auch 5GB gratis. Großer Vorteil sind die tollen Synchronisationsmöglichkeiten mit Smartphone, PC/Mac und Tablet.
    Amazon S3 bietet diverse Produkte. Interessant ist vor allem die Archivierungsfunktion. Unschlagbar günstig (Cent-Bereich) , wenn man tatsächlich nur ein Backup braucht, d.h. selten (oder hoffentlich nie) auf die Daten zugreifen muss.

    VG
    Tino

  2. Hi, ist es bei Flickr nicht so, dass meine Bilder dann automatisch öffentlich für jeden sichtbar sind? K

    • Hallo Karsten,

      du kannst Fotos auch auf privat stellen, dann sind die nicht öffentlich sichtbar.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>